Arisa: Ich finde heutzutage überlege ich genauer welche Serie ich mir hole. Früher habe ich so ziemlich alles gekauft was gut und niedlich aussah. Heute muss mich eine Story fesseln. Egal ob es nun dramatisch, romantisch oder einfach nur purer Humor ist. Die Geschichte eines Mangas muss mich einfach unterhalten. Persönlich habe ich noch keinen Fehlkauf gemacht bei den ganzen Bänden die ich habe. Es gibt nur eine Serie die ich wirklich nicht mehr weiter sammeln möchte: 100% Strawbery! Da ich da Storymäßig immer an einen anderen Manga denken muss (und der Zeichenstil mir ab und an auch etwas Angst macht xD). Sonst bin ich mit den Mangas die ich habe zufrieden und habe bis jetzt auch keine weiteren Reihen bewusst abgebrochen.

 

Zac O' Neill: Ja es gab so einige Mangas und Anime die ich abgebrochen habe. Meistens war es wenn mich die Story nicht gefesselt hat oder wenn der Charakteraufbau mich nicht wirklich überzeugt hat. Wenn ich auch zu oft den "Son Goku Effekt" gesehen habe. Früher hatte mich das gefesselt, aber heute bin wählerisch geworden. Weil es auch zur jetzigen Zeit auch mehr Auswahl gib. Was ich jetzt an meisten hasse ist unnötige Streckung, also wenn was 4 - 5 mal erklärt wird von unterschiedlichen Charakteren. Ich habe auch Manga und Anime die ich von Anfang an schlecht fand trotzdem zu Ende gesehen, um zu schauen ob es vielleicht doch besser wird.

 

Realsephiroth: Wenn ich etwas abbreche sind es immer Mangareihen, bei Anime ist mir das noch nie passiert. An drei Beispiele erinnere ich mich sehr gut. Manga Love Story war anfangs für mich sehr spaßig. Aber wenn sich irgendwo über 40 Bände nur noch alles wiederholt und gleich abläuft ist halt 

einfach die Luft raus. Bei Battle Angel Alita LAST Order war es so das sich gefühlte 10 Bände storytechnisch absolut nichts getan hat. Und das nervt dann halt auch. Und bei Letter Bee waren sich die Figuren optisch viel zu ähnlich. Es gibt einige optimale Beispiele für gutes Storytelling, zum Beispiel fast alles von Osamu Tezuka, Battle Angel Alita oder ganz aktuell für mich 20th Century Boys. Und die Story muss mich einfach packen. Und ein Werk sollte auch mal zum Punkt kommen und nicht ewig rumeiern obwohl die Luft schon ewig raus ist.

 

Arico: Ich habe tatsächlich bislang noch keine Anime- oder Mangareihe abgebrochen. Das mag aber daran liegen, dass ich mir vorab genau überlege für welche neuen Animes/Mangas ich meine Freizeit opfere. Damit ein Anime mein Interesse halten kann, muss die Geschichte packend und authentisch sein und am Besten ohne zu viele Fillerepisoden. Außerdem sollten die verschiedenen Charaktere nicht zu flach geschrieben sein, sondern auch Persönlichkeit besitzen und nicht nur dazu dienen, dass der Protagonist jemanden an seiner Seite hat. Wichtig ist ebenfalls gute musikalische Begleitung in den Episoden. Und ein gutes Intro ist natürlich auch gerne gesehen. Bei Mangas gilt generell das Gleiche. Dort ist der Zeichenstil aber ausschlaggebender, als bei Animes.

 

Jule: Es gab eine Menge Reihen die ich praktisch direkt nach dem ersten Band abgebrochen habe - andere Mitten der Reihe oder gar Richtung Ende. Der Grund war einfach das die Story in eine ganz andere Richtung ging als vorgestellt und erwartet. Beim Kauf eines Manga überzeugt mich in erster Linie der Klappentext und das Cover/Zeichenstil. Als Beispiel nenne ich hier die Reihe 'Scum' s Wish' welche einen guten interessanten Start hatte. Mir persönlich hatte sie irgendwann zu viel Text, zu viel bla bla und zu wenig richtige Handlung. Um mein Interesse zu halten sollte die Reihe eine spannende Wendung haben und einige neue Wege einschlagen oder anderweitig die Handlung lebhaft gestalten.

 

Sweet Darling: Mangareihen abgebrochen habe ich bisher nur eine. Gamers! Ich kaufte mir die ersten beiden Bände und legte direkt los. Schon bald bemerkte ich, dass dieser Titel nur so vor Fremdscham strotzt. Eine missverständliche Situation jagt die nächste. Ich hatte mich dann dazu entschieden, den Anime davon zu sehen. Nachdem ich diesen beendet hatte und nun wusste was noch alles im Manga auf mich zu kommt, entschloss ich mich gegen den weiteren Kauf dieser Reihe. Das hätte ich nicht ausgehalten. Animes hingegen habe ich einige abgebrochen. Bei The Rising of the Shield Hero ging mir der Protagonist irgendwann einfach zu sehr auf die Nerven. Genauso verhielt es sich bei Steins;Gate nur war es da schon in der zweiten Folge so weit. Nun möchte ich noch den Anime 

zu Bloom into you hervorheben, denn ich wollte ihn mögen. Das wollte ich wirklich. Schließlich wurde dieser unter Yuri-Fans in den Himmel gelobt und als Meisterwerk gefeiert. Er ist großartig animiert. Alles ist stimmig und vor allem die Hintergünde sind excellent. Doch ich war so gelangweilt, dass ich mir während des Sshauens etwas zu Essen machte oder am Handy hing. Ich zog das Ganze bis Episode 9 durch und gab es dann schließlich doch auf. Er hookte mich einfach nicht. Und ich habe es wahrlich versucht. Den Manga dazu verfolge ich jedoch weiterhin und er gefällt mir ziemlich gut. Mangareihen beende ich eigentlich immer sobald ich sie begonnen habe. Wie gesagt war Gamers! mein bisher einziger Fehlgriff und wer weiß, ob ich ihn aus Prinzip nicht doch einmal vollende. DAS Erfolgsprinzip, damit ich einen Anime beende, gibt es denke ich nicht. Er sollte nicht zu viel verraten, aber auch nicht alles zur Interpretation offen lassen. Wenn gut geschriebene Dialoge auf Humor, Romantik, Spannung und Action treffen, bin ich an Bord.

 

Hotaru Kiryu: Anime abbrechen passiert bei mir nur dann, wenn mich irgendwas an dem Titel ankotzt. Blöd gesetzte Fillerfolgen, schlecht geschriebene Backstorys oder nervige Charaktere können es mir inhaltlich sehr versauen, bei Storys selber bin ich nicht so wählerisch. Oder Hype Titel, die eigentlich doch sehr langweilig sind. Sporttitel sind auch so ein Thema - Basketballanime mag ich, oder mal ungewöhnliche Sachen. Aber mit Titeln wie Haikyuu kann ich einfach nichts anfangen. Bei Manga breche ich dagegen wesentlich seltener ab, meist wenn eine Reihe einfach zu lang wird und ich kein so großes Interesse dazu heucheln will (Fairy Tail). Allerdings kommen eh kaum wirklich lange Mangaserien nach Deutschland, es sei denn es gibt wieder irgendeinen Hype drumherum.

 

Ryusei: Es gab sicher ein paar Anime oder Mangareihen welche ich abgebrochen habe, oder die ich nach einem Band nicht mehr weiter kaufen wollte. Früher war ich mal anders, da hab ich alles immer bis zum bitteren Ende geschaut/gekauft, heute aber fehlt mir die Zeit, die Lust und das Geld dazu das weiterhin so zu machen. Je älter ich werde umso mehr ändert sich auch mein Geschmack - was ich früher zumindest nett fand und bis zum Ende geschaut/gelesen hätte, finde ich heute oft eher langweilig oder fade und breche es ab. Wie gesagt, mir fehlt mittlerweile auch die Zeit, mich an Anime aufzuhalten die eher "meh" sind, statt die zu schauen, die ich besser finde. Ausnahme ist hier nur, wenn ich bereits mehr als die Hälfte der Folgen geschaut habe, dann schau ich den meist trz noch zu Ende. An sich ist es gar nicht schwer mein Interesse zu halten, ich kann gar nicht so genau sagen, was ein Anime/Manga dafür haben muss. Er muss mich eben auf IRGENDEINE Weise irgendwie ansprechen, sei es nun dass er einfach nur unterhaltsam ist, mit guten Charakteren glänzen kann oder eine besonders gute Story zu bieten hat. Es hängt auch immer von meiner jetztigen Stimmung ab.

 

Shima: Es gibt einige Anime die ich gedroppt habe. Um einige zu nennen: Infinite Stratos - weil die Story dummen Harem Kack weichen musste, Slam Dunk - weil Sport Anime wirklich nicht meins sind. Pop Team Epic - weil es doch zu dummer Scheiß war. Das sind nur einige meiner 30 gedroppten Anime. Manga habe ich tatsächlich noch nichts gedropt, lediglich xx Me! wollte ich mehrfach droppen, wurde aber gezwungen ihn fertig zu lesen... Um mein Interesse zu halten muss es das erstmal wecken, ich geh bei Anime immer nach dem Cover um 

zu sehen ob es mir vom Aussehen her zu sagt, tut es das lese ich mir den Inhalt durch. Hält der Inhalt dann was er verspricht, so schaue ich natürlich weiter, bleibt es aber immer gleich oder wird absolut öde verliere ich schnell das Interesse. So war es bei Fate Babylonia, wo sie dauernd nur labern und dem neuen Madoka, wo sie dauernd nur labern... Ich merke gerade dass ein Anime nur nicht aus langweiligen Dialogen bestehen darf, dann behalte ich das Interesse doch recht häufig.

 

Anna: Ich habe schon öfter Mangareihen abgebrochen - schließlich kann ich das gesparte Geld dann gut in andere Manga investieren :D Über die Jahre bin ich (so jedenfalls mein Gefühl) ein bisschen anspruchsvoller geworden, was Manga angeht: Mich müssen Story und Charaktere von Anfang an packen, sonst breche ich die Reihe relativ schnell ab. Auch wenn die Story plötzlich einen sehr merkwürdigen Verlauf nimmt oder der Fokus der Handlung später nur noch auf Action liegt, breche ich Reihen ab. Um mich zu fesseln, muss mir gleich der erste Band richtig gut gefallen. Ich muss wissen wollen, wie es weitergeht - mitfiebern oder bei Shoujo sollten z.B. zumindest die Charaktere und ihre Beziehung stimmen. Nur stereotypische Charas und Rahmenhandlung schrecken mich eher ab, auch reine Ecchi-Stories mit großem Fanservice-Anteil können mich nicht gewinnen. Das gleiche gilt auch für Anime - meine Zeit ist mir einfach zu schade, um mich durch Serien zu quälen, die mich nicht ansprechen.

 

Kame: Es ist selten geworden das ich etwas abbreche: Manga kaufe ich eh sehr überdacht heutzutage und ich brauche eine kreative Grundidee oder einen Charmanten Ansatz. Ranma 1/2 und OH! My Goddess! habe ich damals angefangen doch nach etwas je 10 Bänden abgebrochen da beide Serien sehr schnell sehr Formelhaft wurden und mich langweilten. Hack// als Anime, ebenso Guardian of the Spirit brach ich auch ab da ich schlicht keinen Aspekt oder Chara interessant fand, was selbst für mich sehr selten ist. Bei mir muss meistens nur irgend ein Aspekt oder Charakter halbwegs frisch oder gut umgesetzt sein, dann quäle ich mich auch artig durch den größten Schrott, nur um an Ende zu sagen "Japp, das war von Anfang bis Ende Müll XD" 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Amaya (Montag, 16 März 2020 16:10)

    Ich selber hab so einige abgebrochene Serien; One Punch Man, Oh! My Goddess und Fairy Tail habe ich z.B. abgebrochen, weil sie sich irgendwann nur noch wiederholten und nicht zu Potte kamen. Ich würde allerdings sagen, dass Reihenn nicht so wirklich zählen bei denen ich sowieso nur den ersten Band gekauft habe, das dürfte die meisten Serien abdecken, die bei mir keinerlei Chance auf Vervollständigung haben.
    Natürlich hab ich auch den Vollständigkeitsdrang, aber inzwischen siegt da meistens mein Geiz. Auch wenn es schwer ist halbe Reihe zu verkaufen

  • #2

    Belldandy (Dienstag, 17 März 2020 12:17)

    Moment mal, OMG abgebrochen?ÒÓ Kame! XD Nein ich selber habe bewusst 2 Reihen gedroppt: Devil of the Victory, da fand ich Band 2 so fade das ich den letzten Band nie gekauft habe XD und Crazy Little Cactus, das fand ich schlicht dümmlich ^^;

  • #3

    Ryusei (Mittwoch, 18 März 2020 18:01)

    Oh man, ich merke, dass ich mit meiner Antwort leicht am eigentlichen Thema vorbei bin. xD