Vigita: Was ich vom Studio Ghibli halte? Ich liebe fast all ihre Filme! Wie immer gibt es Ausnahmen, aber die meisten Filme sind echt sehenswert und das für die ganze Familie. Nicht nur wegen der tollen Animationen, auch die Geschichten die erzählt werden. Es sind Märchen die wissen, zu berühren und zu vermitteln. Für mich ist es das Gegenstück aus Japan zu Disney. Mein Lieblingsfilm ist „Das Schloss im Himmel“, finde ich besser als die Meisterwerke „Chihiros Reise ins Zauberland“ oder „Prinzessin Mononoke“. Warum wurde ich schon oft gefragt und auch hier kann ich diese Frage nicht beantworten. Ich denke es macht die Kombination aus der Beziehung und dem Actionanteil sowie Comedy Elementen. Er hat mich einfach gefesselt wie kein anderer und das ist was zählt. Einen Magic Moment gab es bei keinen wirklich während des Schauens, der kam bei mir erst nach dem Film „Die Stimme des Herzens“ und war sehr bewegend. Den Film musste ich auch 2x sehen um ihn zu verinnerlichen da er so nicht wirklich die „Magie“ beinhaltet wie die anderen.

 

Murasaki: Ich mag eigentlich alle Ghibli-Filme, die ich bisher gesehen habe und das sind inzwischen schon so einige. Lieblingsfilme sind definitiv "Die letzten Glühwürmchen" und 

"Prinzessin Mononoke". "Die letzten Glühwürmchen" war der erste Ghibli-Film, den ich überhaupt gesehen habe. Er lief damals auf Arte und ich nahm ihn mir auf der guten alten VHS auf und sah ihn danach noch ein paar Mal. Solche Anime kannte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht und der Film bewegte mich sehr. Er bringt mich bis heute jedes Mal zum Weinen. "Prinzessin Mononoke" mag ich wegen der Thematik "Mensch gegen Natur" und auch, weil die Bilder einfach mitreißen. Besondere Momente von Ghibli? Zu viele, um sie aufzuzählen. Eigentlich bestehen die Filme nur aus Magic Moments. ^^

 

Blay: Ich bin glaub ich der größte Ghibli-Fan ever! Bin damals über RTL2 in Verbindung mit Ghibli gekommen, als sie das erste Mal Prinzessin Mononoke ausgestrahlt haben. Seitdem bin ich Studio Ghibli "verfallen". ^^ Ist für mich einfach so eine moderne Märchen-Schmiede, die Jung und Alt begeistert, ohne zu kitschig zu wirken. Mein Lieblingsfilm ist und bleibt "Chihiros Reise ins Zauberland". Weil is einfach so phantastomanisch zauberhaft ist! Haufenweise "Magic Moments" hatte ich bei den Songs von Ghibli-Hauskomponist Joe Hisaishi, der die Stimmung der Filme immer wieder perfekt auf den Punkt bringen kann! ^^

 

Sun Zi: Mir gefällt Ghibli sehr, insbesondere da die Charaktere immer sehr gut ausgearbeitet sind. Mein liebstes Werk von ihnen ist ganz eindeutig"Chihiros Reise ins Zauberland" wegen den hervorragenden phantasievollen Charakteren, und zum Thema Magic Moments? "Prinzessin Mononoke" der Moment, in dem der Waldgott wieder zum Leben "erweckt" wird!

 

Yaya: Ich bin ein RIEEEEESEN-Fan von Ghibli! Die Filme, die ich davon kenne, hab ich schon geschätzte tausend mal gesehen, doch sie werden nie langweilig! Egal ob sie im Fernsehen laufen oder ob ich einfach die DVD gucke. Wenn ich Zeit und Lust habe, gucke ich sie immer wieder! Lieblingsfilme hab ich wohl von Ghibli recht viele. Nummero 1 wäre wohl Chihiros Reise ins Zauberland, war für mich aller Anfang, ich habe

diesen Film als Kind geliebt und immer wieder gesehen, selbst meine Eltern kennen diesen Film langsam auswendig! Ich war völlig begeistert von dem Drachen Haru. Nummero zwei ist dann Mein Nachbar Totoro, den ich damals wohl nur geguckt habe, da Super RTL damals die schöne Ansage "von dem Machern von Chihiro´s Reise ins Zauberland" benutzte. Der Film hatte mich dann auch einfach wegen Totoro total angesprochen, fand ihn immer voll zum knuddeln! Ich mochte auch sehr die Filme Laputa - Das Schloss im Himmel sowie Flüstern des Meeres. Ich hatte einige "Magic Moments" in Ghibli Filmen, einer dieser war es in Chihiro´s Reise ins Zauberland, als Chihiro aufs Haru´s Rücken zurück flog, und nun endlich seinen Namen wieder wusste und die beiden in die Tiefe stürzten! In diesem Moment fühlte ich das ich diese Szene wohl nicht vergessen werde, für mich hatte sie etwas magisches, etwas vollkommendes anziehendes, was mich auch immer wieder an meine Kindheit erinnert.

 

Chiishi: Ich liebe den Zeichenstil ^^ Vor allem hat Ghibli wundervolle Filme rausgebracht, wobei ich nicht alle besonders toll fand. Beispielsweise Porco Rosso. Bis auf ein Zitat war der Film wirklich schlecht in meinen Augen. Auch Arietty- Die wundersame Welt der Borger fand ich sehr langweilig. Stattdessen war Prinzessin Mononoke der erste Ghibli-Film, den ich mir angesehen habe (nebenbei gemerkt der einzige, den ich synchron mitsprechen kann :D). Danach folgten Das wandelnde Schloss und Chihiros Reise ins Zauberland. Beides auch wundervolle Filme. Einen wirklichen "Magic Moment" gab es in keinen der Filme, die ich von Ghibli gesehen habe. Auch nicht in Die letzten Glühwürmchen, auch wenn der sehr ans Herz ging. Mein Favorit bleibt wohl wirklich Prinzessin Mononoke, weil dieser einfach der Anfang gewesen ist, womit ich Ghibli kennen- und lieben lernte ^^

 

Ecki: Also Ghibli... hm... Geschmacksfrage. Werke wie Laputa das Schloss im Himmel und Prinzessin Mononoke sind schon schöne Filme, Nausicaa aus dem Tal der Winde und Arietty waren schon wieder langatmiger für mich. Toll sind natürlich dennoch die Animationen und Musik! Magic Moment hm... ich mochte diese Szene in Ponyo wo diese gigantische Fische das ganze Meer füllen, das sieht immer wieder gigantisch aus!

 

MomoCookieKun: Ich liebe Studio Ghibli. Ich hab leider noch nicht alle Filme gesehen. Also die ältesten habe ich noch nicht gesehen. Lieblingsfilm ist ziemlich schwierig finde ich weil sie alle auf ihre Art sehr toll sind, aber ich denke "Das wandelde Schloss", "Chihiros Reise ins Zauberland" und "Kikis kleiner Lieferservice" sind meine Lieblinge. Bei "Das Wandelde Schloss" gefallen mir die Szenen sehr wo Sophie und Howl sich das erste mal begegnen (wo er sie quasi vor so Rüpeln rettet) und sie dann durch die Luft laufen, und die Szenen wo beide sich gegenseitig ihre Zuneigungen zeigen. Bei "Chihiros Reise ins Zauberland" finde ich die schönste Szene wo Chihiro bei der Schwester von der bösen Hexe sind und sie alle zusammen ein Haarband für Chihiro machen und natürlich die Szene wo sie Hakus Namen rausfindet und wo sie ihre Eltern aus den Schweinen heraussucht. Bei "Kikis kleiner Lieferservice" finde ich die Szenen schön wo Kiki der alten Dame hilft und sie die Künstlerin trifft

 

alexroston: Studio Ghibli ist jetzt nicht mein Lieblingsanimationsstudio, aber ich streite nicht ab, dass sie (zumindest visuell) schöne Anime produzieren. Ich habe selbst nur Arietty, Das Königreich der Katzen und Ponyo gesehen (gut, Prinzessin Mononoke und Chihiros Reise auch zum Teil). Wirkliche Magic Moments habe ich nicht, da ich deren 

Anime nicht sonderlich interessant finde *wegduck*. Sie haben zwar eine leicht melancholische Grundstimmung, aber die Stories konnten mich bisher nie vom Hocker reißen. Von den geschauten Filmen hat mir Arietty noch am ehesten "gefallen".

 

Rima: Ghibli <33 Ich halte nichts von ich liebe es. Allein schon weil ich als kleines Kind jedes Jahr bei SuperRTL Chihiros Reise ins Zauberland geguckt hab und damals noch keinen Schimmer von Anime/Manga hatte. Lieblingsfilm vom Hause wäre denke ich Laputa das Schloss im Himmel bei dem Film muss ich am Ende immer weinen einfach weils zu schön ist. Magic Moments wären also definitiv alle Enden von den Ghibli Filmen, da die Enden immer sehr packend sind meiner Meinung nach nicht wirklich wie ein klassisches Happy End sondern auch traurig.

 

Kame: Wohl nicht mehr wegzudenken, das Walt Disney Japans sozusagen ^^ Ich habe immer ein gemischtes Gefühl zum Studio: Gerade die Enden von "Chihiros Reise ins Zauberland" und "Prinzessin Mononoke" haben mich WAHNSINNIG gemacht, dafür ist aber auch der Streifen "Die letzten Glühwürmchen" mein absoluter Lieblingsfilm, da muss ich harter Kerl immer schniefen. Magic Moments hm... die Szene in Chroniken von Erdsee als der Held dem Turm erklimmt und dann der Chor imposant anschwillt, das ist W-O-W-! ein starkes Stück ^^

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kazumi (Montag, 24 März 2014 12:20)

    Laputa hat mich auch immer sehr mitgenommen, wenn die Kinder am Ende sich umarmen... ;.; Ghibli ist ansonsten auch einer meiner liebsten Studios: Totoro, Chihiro, Nausicaa, das Wandelnde Schloss... kann ich problemlos jeden Tag sehen!

  • #2

    yurilover69 (Mittwoch, 11 Juni 2014 19:02)

    Mein Lieblingsfilm von Ghibli ist wahrscheinlich Prinzessin Mononoke, Nausicaa fand ich auch ziemlich gut. (Vielleicht steh ich einfach auf den Naturkram wer weiß.) Die letzten Glühwürmchen ist auch klasse, mittlerweile kann ich es sehen ohne zu weinen. B) Eher so mittelmäßig fand ich Das Königreich der Katzen. Also nicht grässlich aber nicht so gut wie die anderen.
    Joa das wars. Interessant was andere so denken.