Heute ein Mangabeitrag der Userin Metal Dango, gerne auch erreichbar über Twitter^^

 

STORY:

Nana Komatsu möchte zur Kunstakademie gehen und wieder mit ihren Freunden und ihrem Freund vereint sein, nachdem sie die Prüfung leider nicht bestanden hatte. Sie ist ein liebes und eher angepasstes Mädchen. Nana Osaki, die Lead-Sängerin der Punk-Band Blast, ist scheinbar nicht zu erschüttern und extrovertiert. Da ihr Freund zu einer

© Ai Yazawa, Nana, EMA 2006
© Ai Yazawa, Nana, EMA 2006

bekannteren Band wechselt, möchte sie nun erst Recht Erfolg mit ihrer Band haben und in Tokio bekannt werden. Die beiden Mädchen treffen zufällig im Zug nach Tokio aufeinander, um dort ihre eigenen Träume zu verwirklichen. Trotz unterschiedlicher Erscheinungen und Verhaltensweisen treffen sie immer wieder aufeinander, es scheint als wären ihre Schicksale vereint...

 

MEINUNG:

Grundsätzlich vom Zeichenstil finde ich den Manga wunderschön. Die Charaktere werden detailliert gezeichnet und jeder hat seine eigenen Merkmale bzw. Charakterzüge. Die Erzählung findet größtenteils in der Vergangenheit statt und startet bzw. endet oft in der Gegenwart. Man kann die

© Ai Yazawa, Nana, EMA 2006
© Ai Yazawa, Nana, EMA 2006

unterschiedlichen Zeiten jedoch gut voneinander entscheiden. Die Story ist rührend und dramatisch, ohne dabei aufdringlich zu sein. Auch wenn manche Charaktere dann doch unsympathisch sind, kann sich dennoch gut in diese hineinversetzen, da man z.B. auch über die Bonuskapitel Einblick in deren Leben bekommt. Auch wenn der Manga leider seit Jahren unabgeschlossen ist (letzter Band von 2009 auf Deutsch, der letzte auf Japanisch kam 1999 heraus) lohnt es sich definitiv diese Reihe zu lesen – oder auch den Anime zu schauen - da diese „Magie“ kaum eine andere Reihe besitzt.

 

 

Fakten zum Manga

 

Verlag: EMA

 

Mangaka: Ai Yazawa

 

Preis: 6 €

 

Bände: 21

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Kame (Sonntag, 12 August 2018 10:02)

    Schade nur das der Manga so in der Schwebe ist, aber insgesamt klingt die Serie nett, ist doch immerhin mal was anderes als Romance oder? Rauchende Frauen sind irgendwie auch selten wenn es nicht gerade übercoole Action-Damen sind, gute Review und danke nochmal ^^

  • #2

    Lydia (Sonntag, 12 August 2018 12:37)

    Ich mag den Manga sehr. Es geht nicht nur um Liebesschmerz, sondern auch darum erwachsen zu werden, ein erfülltes Leben zu führen und wie man mit seinen Mitmenschen umgehen sollte. Jede Figur hat seine Eigenheiten und ist einzigartig, auch wenn (wie du schreibst) manche extrem unsympatisch sind. Man hat wirklich das Gefühl, man könnte diese Leute kennen., schöner Manga :)

  • #3

    HotaruKiryu (Sonntag, 12 August 2018 18:33)

    Ich hab ja den Anime gesehen und vor ein paar Monaten etwas dazu geschrieben. Die Geschichte an und für sich ist doch sehr realistisch geschrieben und sehr authentisch - aber persönlich fällt es für mich ein wenig mit diesem offenen Ende. Ob die Mangaka da noch weiterzeichnet, bleibt abzuwarten. Sie pausiert ja schon eine ganze Weile und ich würde zumindest gern wissen, wie es am Ende eigentlich ausgeht. Schade, aber ein sehr gutes Review auf jeden Fall.

  • #4

    Sakura (Montag, 13 August 2018 13:41)

    Toller Manga, ich hoffe ja immer noch ganz naiv auf ein Ende der Reihe, zumal die Zeichnungen mir auch immer gefallen haben!