Man[n] liest Yaoi: As you wish!

Kames alternativer Titel:

"Bück dich, Wunsch ist Wunsch XD"

 

♥ Die Inhaltsangabe

Der jugendliche Kaname hat keine Familie mehr. Als er erfährt, dass er einen Großvater hat ist es fast schon zu spät: Nach nur

©Kae Maruya, As you wish!, Carlsen 2009
©Kae Maruya, As you wish!, Carlsen 2009

einem Monat bei ihm verstirbt dieser, und so bleibt Kaname alleine im großen Anwesen zurück. Lediglich der Butler seines Großvaters, der bebrillte Hidaka, bleibt bei ihm. Natürlich merkt Kaname erst sehr spät das sein Wunsch nach Geborgeneit nicht einseitig ist... In der zweiten Geschichte geht es um einen berühmten Songschreiber und seinen Freund der so etwas wie ein kleiner Bruder für ihn ist. Als letztes geht es dann noch um die Schüler Yusuke und Hiroaki, letzterer bittet seinen Kameraden eine Beziehung vorzuspielen um eine Schülerin eifersüchtig zu machen. Doch ist das sein wahres Motiv?...

 

Zitat des Bandes:

"Dann möchte ich nicht mehr dein Bruder sein. Ich wäre gern dein Liebhaber"

 

♥ Die Gedanken eines Kerls dazu Ö_Ö;

Drei Geschichten und alle sind etwas seicht: Knabenhafter, weinerlicher Typ kontra bebrillter, etwas berechnender Kerl. Das ist immer in etwa das Schema dieser Geschichten, meistens kommen da noch die Klischees die scheinbar in

© Kae Maruya, As you wish!, Carlsen 2009
© Kae Maruya, As you wish!, Carlsen 2009

JEDEM Yaoi Band pflicht sind: Irgendwer sagt "Oh sind er und diese Dame ein Paar?" und SOFORT bekommt einer der beiden Liebenden Panik seinen Typ an irgend eine Frau (oder auch Kerl) zu verlieren, künstliches Drama auf Knopfdruck. Nett fand ich die letzte Geschichte wo die vermeindliche Liebste (ausnahmsweise ein glaubwürdiges Mißverständniss) sich selbst als lesbisch entpuppt, das kam für mich unerwartet ^^ Ansonsten sind die Geschichten alle etwas seicht und etwas unspektakulär, aber immerhin nicht vollkommen dümmlich oder verstörend.

 

Die Checkliste:

-> Zwei Kerle auf dem Cover?

Tschäääck!

-> Irgendwo ein Mädel im Plott?

Eher so Statisten, aber eine Lesbe haben wir in einer Geschichte, das war mal ganz ulkig ^^

-> Gibts ein typisches Mißverständnis?

Urhhhhhh, in so ziemlich in jeder dieser Storys, was ziemlich anstrengend ist auf Dauer -_-;

-> Wie "körperlich" ist der Manga?

Fast garnicht, was für mich privat natülich ganz gut ist, einige nackte Rücken reichen mir vollkommen bei Kerlen XD

 

♥ Mein Urteil

Ein wenig fade muss ich sagen ^^; Ähnlich wie im Manga "And We Do Love" passiert nicht wirklich viel und es bleibt bei kitschigem Geschmuse und Herzschmerzdrama. Ich selber bin natürlch happy das es hier nicht so oft (oder überhaupt) "zur Sache" geht, aber ein wenig mehr kreative Geschichten hätte ich mir doch erhofft, leider ist der Manga doch eher dröge.

 

Gibt es eigentlich mal Yaoi Oneshots der ohne dramatische Mißverständnisse auskommt? Oder sind die Pflicht? Kommentare, Korrekturen und Kritik gerne gelesen ^^

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    HotaruKiryu (Sonntag, 26 Mai 2019 14:30)

    Ich hab so langsam das Gefühl, dass du anfängst dich mit solchen Manga zu langweilen. Ist aber aus meiner Sicht nur so eine Theorie. Sieht jetzt auch selbst für einen Yaoi eher unspektakulär aus, aber wenn wenigstens das Missverständnis glaubhaft war - hm, warum nicht? ^^