Man[n] liest Yaoi: Gib mir mehr...

Kames alternativer Titel:

"Wie der Judomeister mich auf die Matte warf"

 

♥ Die Inhaltsangabe

Akutsu ist ein geübter und starker Judoka. Bei einem Turnier der Schulen verliebt er sich wortwörtlich auf den ersten Blick in eine Schönheit... die sich als Bursche herausstellt! Der feminin anzusehende Murakami verwirrt den Judokämpfer sehr, doch er bleibt bei seinen Gefühlen und macht sie schnell seinem Gegnüber ziemlich klar. Murakami bewundert zwar seinen Sportskameraden... SO sehr dann aber doch nicht!

© Kaori Monchi, Gib mir mehr..., EMA 2008
© Kaori Monchi, Gib mir mehr..., EMA 2008

Murakami hat eigentlich eine zarte Vorliebe für eine knabenhafte Mitschülerin (die sich nichtmal eine Begründung ausdenkt nicht mit ihm auszugehen, siehe Bild XD) doch bald kann er sich dem ungelenken aber direkten Akutsu öffnen... in MEHR als einem Sinne! O_o;

 

Zitat des Bandes:

"Auch wenn ich einen Ständer hab, sind meine Gefühle für dich rein platonisch! Was soll ich denn machen...? Manchmal fährt mein Herz einfach die Antenne aus!"

 

♥ Die Gedanken eines Kerls dazu Ö_Ö;

Ich lese seit über 20 Jahren Manga aber das war für mich also der allererste Yaoi-Manga überhaupt. Und ja "Gib mir mehr" ist ein ziemlich seltsamer erster Titel, Kommentare dazu erübrigen sich ~~ Was soll man als Kerl zu solch einem Werk

© Kaori Monchi, Gib mir mehr..., EMA 2008
© Kaori Monchi, Gib mir mehr..., EMA 2008

sagen? Dialoge und Handlungen wirkten teilweise sehr unnatürlich und konstruiert, so erklärt der Judoka seinen Mitschülern die Situation... die seine Homosexualität nach zwei Sekunden schlicht akzeptieren (und streckenweise sogar teilen Ò_o). Was mich privat verstörte war auch das es ziemlich schnell hier "zur Sache ging", warum muss ich Trottel 20 Bänden mitlesen wie ein heterosexuelles Paar nur Händchen hält während die Jungs hier nach 50 Seiten schon diverse Hilfsmittel zum Sex zusammensuchen? Ò_o; Nebenbei: Erster Sex VOR dem ersten Date! Gilt wohl als romantisch wenns zwei Kerle tun, aber als reinster Schund wenn es ein Hetero-Paar wäre huh? ^^; 

 

Die Checkliste:

-> Zwei Kerle auf dem Cover?

Check

-> Irgendwo ein Mädel im Plott?

Sieht aus wie ein Kerl und hat nix relevantes zu tun ^^

-> Gibts ein typisches Mißverständnis?

Gott ja, beide sehen den jeweils Anderen mit irgendwem rumstehen und sind gleich nahe dem Drama ~~

-> Wie "körperlich" ist der Manga?

Abgesehen vom Nudelsalat sieht man ziemlich viel und es gibt SEX vor dem ersten Date Ò_o

 

♥ Mein Urteil

Also Optisch ist der Manga ziemlicher durchschnitt, Hintergründe gibt es kaum und abgesehen von den Hauptfiguren sind die Nebenfiguren optisch eher beliebig. Der Plott ist sehr dünn (ernsthaft, selbst die Inhaltsangabe auf der Rückseite ist belustigend knapp ^^) aber ich gebe zu selbst für mich gab es eine handvoll Humorvolle Szenen, z.B. auch diverse optische Allegorien und Symbolik. Selbst die Dialoge hatten ab und an einige Lacher, auch wenn es streckenweise sehr "unblumig" wurde (Störts nur mich wenn Leute vom "VÖGELN" reden? Ò_O; Vieleicht ^^;)

 

Ich schätze für einen ersten Yaoi hätte ich schlimmeres abgreifen können, wie sehen Fans und Nicht-Fans dieses Genre das? Kommentare, Kritik und Korrekturen sehr gerne gelesen ^^

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Taria (Mittwoch, 09 Januar 2019 11:48)

    Nette Idee, mal sehen ob es dann einfluss auf dich hat Ke-Chan ■Ѡ■ habe selber selten solche BL gelesen aber der hier scheint noch ganz okay zu sein, die meisten sind mir irgendwie zu Schematisch, aber auch ein geiles Logo XD

  • #2

    HotaruKiryu (Mittwoch, 09 Januar 2019 16:13)

    Wie soll ich sagen - is ja geil. xD
    Es ist ziemlich unterhaltsam deine Reaktionen zu lesen. Ich selbst habe in meiner Jugend nur BL-Fanarts gesammelt, aber nie direkt BL gelesen. Bei dem Titel hab ich auch irgendwie nicht viel erwartet, weil solche Titel irgendwie immer sehr bescheuerte Namen haben. Freu mich aber auf mehr. ^^

  • #3

    Ryusei (Mittwoch, 09 Januar 2019 16:39)

    Es ist generell ziemlich interessant, deine Meinung/Reaktionen zu diesem Genre zu lesen. Gerade, da du dich ja noch nie in die BL Schiene gewagt hast. Ich bin gespannt, welche Titel du noch so lesen wirst und was du davon denkst.
    Viele Boyslove OS sind aber generell... eher fade. Ich finde immer, dass man innerhalb eines Bandes einfach keine richtige gute Story (bzw. Beziehung) zwischen zwei Charakteren aufbauen kann, da es oft dann alles überstürzt und schnell voran geht. (Kapitel 1 - sie begegnen sich, Kapitel 2 - der eine hat sich sofort verliebt und die haben plötzlich miteinander zu tun Kapitel -3 sie kennen sich zwar erst ein paar Wochen/Tage aber hey sie kommen zusammen und haben sofort Sex). Es gibt nur wenige One Shots, denen es trz gelingt eine zumindest mittelmäßige Story hinzulegen, allerdings glaube ich kaum dass die jemand dann weggeben würde. xD

  • #4

    Ryoko (Freitag, 11 Januar 2019 15:40)

    In manchen Yaoi-Büchern wird die sprache noch viel deftiger, mal sehen wie du das findest, aber lustiuge Idee, kenne keinen Kerl der sich das "antut" ;)