Man[n] liest Yaoi: Mehr als nur Freunde

Kames alternativer Titel:

"BUMS-BUDDYS! :D"

 

♥ Die Inhaltsangabe

Der Blondschopf Shiki gilt als Schulrowdy, doch hat eigentlich ein gutes Herz. Er findet Aufmerksamkeit vom

© Yuo Yodogawa, Mehr als nur Freunde, KAZE 2017
© Yuo Yodogawa, Mehr als nur Freunde, KAZE 2017

großgewachsenen Yamato der sich anfangs über ihn lustig macht. Es dauert aber nicht lange bis die Jungs begreifen das sie mehr verbindet als die Lust zu streiten. Als Shiki in eine Prügellei gerät ist es Yamato der sich dazwischenstellt, und einer seiner (wenigen) Freunde erklärt dem Rowdy das Yamato eher jemand ist der einem Mädchen an den Haaren ziehen würde wenn er Gefühle für sie hegen würde... Shiki selbst bemerkt selbst seine Zuneigung, doch er beschließt das auch Yamato sich bekennen muss...

 

Zitat des Bandes:

"Nicht nur, dass er mich beim schlafen überfallen hat, nein, jetzt hat er mich tatsächlich noch richtig von hinten genommen!"

 

♥ Die Gedanken eines Kerls dazu Ö_Ö;

Schon ulkig, dieser Band hier wurde mir als "nicht übel" angepriesen (bzw nicht so furchtbar wie die ganz scheußlichen

© Yuo Yodogawa, Mehr als nur Freunde, KAZE 2017
© Yuo Yodogawa, Mehr als nur Freunde, KAZE 2017

Werke die ich bewusst gesucht habe) und ich finde ihn eeeecht schlecht: Die Geschichte ist nahezu nichtexistent (Außer das die Mangaka scheinbar den Fetisch "Spaß beim Schularzt" mag, denn in zwei Geschichten ist nie ein Schularzt anwesend aber dafür eine Porno-Stimmung) und die Figuren sind auch recht uninteressant, keiner der Beiden hat irgend eine Persönlichkeit die über "Der Dominante" und "Der Devote" -Stereotypen hinausgehen. Selbst die Zeichnungen sind mäßig, die tollen Gesichter sind das einzige Plus, ohne Frisur und Kleidung könnte ich die Charaktere dennoch kaum auseinanderhalten.

 

Die Checkliste:

-> Zwei Kerle auf dem Cover?

Japp, mitten im Wrestling-Move "Dem Grabscher xD"

-> Irgendwo ein Mädel im Plott?

Beinahe nein, doch ganz am Ende hat irgend eine Statistin drei Sätze oder so XD Ansonsten SIEHT man nichtmal Damen!

-> Gibts ein typisches Mißverständnis?

Öhh... nein O_o; *umseh* Ist ja mal was neues <_< >_>

-> Wie "körperlich" ist der Manga?

Zum Glück garnicht, der Manga hat also doch was gutes x3

 

♥ Mein Urteil

Meine Wenigkeit ist immer etwas erschüttert das sexuelle Übergriffe so romantisiert werden. Hier nötigt einer der Beiden dem anderen Sex auf und es wird wirklich mehr verharmlost als in einem Hentai Ò_O; Wäre eine der beiden Figuren weiblich wäre der Shitstorm gigantisch (hoffe ich), aber bei einem schwulen Paar? Da hat das Ganze eine "Hey du hast mir das Pausenbrot geklaut"-Dramatik, was mir echt mißfällt. Außerdem ist das Outing auch wieder absolut Banal und wird von keiner Figur auch nur mal angeschnitten, also letztendlich:  Das Werk hier ist kein Band für mich

 

Sind zweifelhafte körperliche Übergriffe eigentlich so typisch für Yaois? Vielleicht sollte ich mal bewusst GUTE Einzelbänder suchen, um einen besseren Eindruck zu bekommen XD

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Ryoko (Mittwoch, 26 Juni 2019 12:30)

    Diese "dominante" Art von Sex ist leider SEHR oft in solchen Yaoi's, aber zugegeben eher in den schlechten. Musst dir wohl mal 1-2 Gute Werke zu Gemüte führen X§

  • #2

    Rina7aniR (Mittwoch, 26 Juni 2019 17:03)

    klingt echt grausig... selbst für 'nen Yaoi. o_O; vielleicht wirklich mal zur Abwechslung "was Gutes" raussuchen ^^;

  • #3

    Ryusei (Mittwoch, 26 Juni 2019 17:29)

    Einer der wirklichen schlechten Manga, die ich je gelesen habe. Aber ja, dass sexuelle Übergriffe bzw. Vergewaltigungen in Boyslove Manga oft verharmlost oder romantisiert werden, ist ein Punkt, der mich wirklich extrem sehr stört, aber das sind meistens auch schlechte Yaois.
    Wenn du nach guten Einzelbänden suchst - ich hab definitiv ein paar, die ich dir empfehlen oder leihen kann. :D