Man[n] liest Yaoi: Secret XXX

Kames alternativer Titel:

"Die zwei Rammler im Kaninchenstall"

 

♥ Die Inhaltsangabe

Shohei lebt mit Tieren: Der Vater ist Zooangestellter und seine Mutter arbeitet als Tierärztin, so kommt er immer wieder mit 

© Meguru Hinohara, Secret XXX, EMA 2019
© Meguru Hinohara, Secret XXX, EMA 2019

Tieren in Berührung. Am allerliebsten haben es ihm aber Kaninchen angetan, denn er liebt es süße Dinge zu streicheln. So verbringt er gerne seine Freizeit in einer Tierhandlung die von einer alten Dame betrieben wird. Doch das ist nicht die ganze Geschichte... der Enkel der Dame ist nämlich ein gutaussehender, sanfter Bursche namens Mito und hat es Shohei angetan. Dumm nur das es ein kleines Problem gibt: Er hat eine Allergie auf Kaninchen und kann keine volle Stunde mit ihnen aushalten! Wie soll er da Mito näherkommen ohne seine Gesundheit zu gefährden? 

 

Zitat des Bandes:

"Der hält kein Mikro in der Hand, sondern Schwänze von alten Männern" 

 

♥ Die Gedanken eines Kerls dazu Ö_Ö;

Der Manga wurde mir empfohlen und ich bin nicht so ganz überzeugt: Vielleicht weil der Manga sehr körperlich ist und die Hauptfigur verdächtig der aus Haikyuu! ähnelt kam dieser 

© Meguru Hinohara, Secret XXX, EMA 2019
© Meguru Hinohara, Secret XXX, EMA 2019

Manga besser an als Andere ^^ Im Kern lernt man über beide Charaktere schon genügend und man kann nicht abstreiten das die Figuren großartig gezeichnet sind (auch wenn die Hintergründe eher sporadisch sind). Leider ist der Allergie-Plott schnell geklärt und man kommt irgendwie in die üblichen Geschichten: Eifersuchts-Fragen und diverse Probleme mit Geschwistern und Eltern, das ist faktisch nicht schlecht aber auch irgendwie nichts neues, schade das man mit der Tier-Thematik nicht noch ein wenig etwas gemacht hat, aber vielleicht sehe ich das zu eng.

 

Die Checkliste:

-> Zwei Kerle auf dem Cover?

Plus Kaninchen, allgemein aber nicht übel

-> Irgendwo ein Mädel im Plott?

Doch, die Oma von Mito und die Mutter von Shohei bekommen etwas Rampenlicht, das lass ich gelten ^^

-> Gibts ein typisches Mißverständnis?

Ja leider irgendwie schon, nicht direkt plump aber definitiv sind die Elemente da.  

-> Wie "körperlich" ist der Manga?

SEHR. Für mich als Hetero deutlich zu unzensiert, aber wer hier Nudelsalat sehen will der hat hier alles was er will ^^;;; 

 

Mein Urteil

Der Manga ist definitiv nicht schlecht... aber so richtig gut fand ich ihn privat auch nicht ^^ Positiv ist das man mal etwas über die Vergangenheit der Figuren mitbekommt und die Mutter von Shohei bekam auch etwas Dimension, aber wie schon beim Werk "On Doorstep" bilde ich mir ein man hätte etwas mehr aus dem Szenario machen können, aber ich denke mal Zeichnungen und massig(!) Fanservice werden die meisten Leserinnen hier vertrösten, ich selber bin etwas unbeeindruckt.

 

Bewerten Yaoi-Fans einen Manga auch nach der Deutlichkeit der Erotik oder hat das weniger Einfluss? Kommentare, Korrekturen und Kritik gerne gelesen ^^

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Alacrity (Dienstag, 17 Dezember 2019 22:41)

    Erstmal zu deiner Frage: Erotik ist nur dann eine für die Bewertung wichtige Kategorie, wenn der Manga erotisch sein will. Schlecht dargestellte Erotik führt zu Abzügen, gute kann einen Manga verbessern, wenn sie gut in die Handlung eingefügt ist, was natürlich recht schwer darzustellen ist. Aber wenn sie fehlt, ist das weder positiv noch negativ. Es ändert nicht die Bewertung, sondern den Bewertungsmaßstab. An einen Erotikmanga habe ich einfach andere Ansprüche als einen soften BL, daher kann ich nicht sagen, dass Erotik einen BL automatisch besser oder schlechter macht - das wäre eine zu starke Generalisierung. Aber wenn dich das wirklich stört, würde ich dir eher von EMA abraten - die bringen fast nur erotische BLs. Eigentlich würde ich dir auch von BL-Einzelbänden allgemein abraten, da die meist expliziter als Reihen sind, aber da haben wir wieder deine sich widersprechenden Erwartungen. XD Ist natürlich immer schade zu lesen, wenn das die Bewertung verschlechtert, aber bei heterosexuellen Sexszenen denke ich mir ja auch meist 'Augen zu und durch', (Es gibt Ausnahmen!) da kann ich dich nicht kritisieren~. (Oh, aber wenn du denkst, dass das hier viel ist, lies nicht das Spin-Off, dann kriegste nen Herzinfarkt ^^) Hast's aber gut und fair bewertet!
    Secret XXX (Hatte zuerst unterbewusst Sexret geschrieben, haha) war für mich eine 8.5/10. Ich mochte die Charaktere und die Entwicklungen und bei Einzelbänden reicht mir das auch schon.
    Bin mal gespannt, ob mein absoluter Lieblings-BL auch noch kommt, einen Wunsch von vier hast du mir ja schon mit Konbini-kun erfüllt. :3

  • #2

    Sakura (Mittwoch, 18 Dezember 2019 11:51)

    Manchmal rettet stimmige (also gut inszenierte & passende) Erotik mir etwas langweilige oder seichte Werke für mich. Wie aber schon die Vorgängerin gepostet hat ist das nie das ausschlagende Kriterium ^^