Rest in Paper: Blumen des Bösen

Erster Band in Deutschland: März 2007

Überlebensdauer: Zwei Bände (Letzter Juli 2007)

In Korea: Mit sieben Bänden abgeschlossen

 

† Was war die Handlung des Manga?

Das Mädchen Se-Wah hat einen Zwillingsbruder namens Se-Jun. Sie liebt ihren Bruder... mehr als es Geschwistern erlaubt

sein sollte. So teilen sich beide wie seit Kindertagen ein Bett und küssen sich auch regelmäßig recht vertraut. Das Problem spitzt sich zu als Se-Jun mit einer Mitschülerin anbandelt, denn Se-Wah ist schon nahezu obsessiv abhängig von ihrem Zwllingsbruder. Doch da erscheint ein alter Kindheitsfreund der Zwillinge, der gutmütige Gi-Hun. Se-Jun sieht seine Gelegenheit seine Schwester "zu trösten" und bringt Gi-Hun dazu sich um sie zu kümmern, sehr zu dessen Freude. Doch als seine Schwester beginnt sich für die Beziehung zu erwärmen wird Se-Jun eifersüchtig... was wollen die Zwillinge nur?

 

† Was wissen wir sonst noch darüber?

Die Manhwaka... oder Mangaka? Äh sagen wir Zeichnerin Hyeon-sook Lee konnte hierzulande schon einige Werke unter die Leute bringen: Darunter "Verführung und Liebe" und den One Shot "Wahre Liebe". Große Überraschung nebenbei: Ihre Manhwa handeln meistens von der Liebe (diverser Richtungen XD) leider endete die größere Manhwa Offensive auf dem deutschen Markt mit den wohl recht schwachen Verkaufszahlen von Blumen des Bösen (die Serie wurde damals in einem Rutsch mit mehreren anderen schwachen Reihen zusammen von Planet Manga beendet), doch immerhin konnte sie 2009 noch bei Tokyopop mit dem One Shot "Pure Love - Boys Love" von sich hören lassen. In Korea selber hat sie noch die Reihen "Savage Garden" und "Nobody Knows" herausgebracht.

 

Was wurde dem Werk zum Verhängnis?

6,50€ im Jahre 2007 waren nun gerade kein Schnäppchen (10 Jahre später ist der Preis Standard, aber dazu kein weiteres Gejammer von mir ~~). Die Manhwas der Zeichnerin haben immer sehr harte und dramatische Inhalte, von nahender

Inzest (wie hier) bis zu Mißbrauch wird gerne viele angesprochen was auf den Magen schlägt, was wohl nicht jeder Leserin gefallen haben wird. Da Mangas dazu 2007 (zumal Panini) nicht einfach zu ergattern waren und der Zeichenstil recht eigen ist kann man wohl sagen das die Geschichte wohl eher zu unrecht und den Umständen geschuldet eingestellt wurde, Fans zumindest bestätigen heute noch einen großen Verlust für die Leserschaft.

 

Es bleibt mir nichts weiter zu sagen als: R.I.P.

 

Würdet ihr den Manhwa heutzutage kaufen? Oder sind euch koreanische Zeichenstile zu "eigen?" Kommentare, Korrekturen und Kritik gerne gelesen ^^

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    HotaruKiryu (Donnerstag, 15 März 2018 22:11)

    Der Zeichenstil erinnert mich ein wenig an Nana. Mit Panini ist es wohl immer so eine Sache. Die machen ja mittlerweile auch nicht mehr so viel Manga und das wird schon seine Gründe haben. Klingt ansich nach einem interessanten Manga, aber abgebrochen ist dass dann doch meh. Sehr schade. :P Hatten wir eigentlich schon Slam Dunk in dieser Kategorie?