Rest in Paper: Shi Hwa Mong

Erster Band in Deutschland: März 2005

Überlebensdauer: 10 Bände (Letzter Dezember 2007)

In Korea: Mit 15 Bänden abgeschlossen

 

† Was war die Handlung des Manga?

Es geht tatsächlich Titelgebend um drei Mädchen: Mong lebt in Japan. Shi wuchs in Amerika auf, und die Schülerin Hwa in Korea. Kleines Detail: Alle sehen exakt gleich aus, denn sie sind Drillinge und kamen nach dem Tod ihrer Mutter zur

Pflegefamilien. An ihrem 16 Geburtstag beschließen Mong und Shi wieder nach Korea zu ihrer Schwester und ihrem Onkel zu ziehen und zu versuchen wieder eine Familie zu werden. Natürlich hat jeder eine Vergangenheit: Die Amerikanerin Shi hatte eine enge Bindung zu ihren Pflegegeschwistern, und Mong hatte sogar einen festen Freund, verlässt aber wegen Problemen mit ihrer Pflegemutter das Land. Und Hwa? Sie wird in der Schule gemobbt und man dichtet ihr sogar eine zweilichtige Beziehung zu ihren Mitschüler Robin an! Können die Drei zusammen ihre Probleme lösen? Und was wurde aus dem Vater der Drillinge? Drei Mädchen, doch ein Weg den sie gemeinsam gehen...

 

† Was wissen wir sonst noch darüber?

Die Inhaltsangabe klingt etwas schwermütig, dabei hat der Manhwa (also ein koreanischer Manga) einen großen Anteil an Comedy. Natürlich sind die drei Mädchen stereotypisch recht unterschiedlich, so ist Mong ein Schleckermäulchen und immer gutgelaunt während Shi z.B. ein Genie ist und die Schule um mehrere Klassen übersprungen hat. Hwa wiederrum wird ziemlich schnell agressiv wenn das Thema auf ihren Vater kommt den sie für ihre Einsamkeit verantwortlich macht. Mangaka Lee Jong-Eun (Eine Dame, falls Verwirrung besteht) schaffte das Kunststück mit ihrem zweiten Werk den 7.erfolgreichsten Manhwa Deutschlands 2005 zu kreieren O_o

 

Was wurde dem Werk zum Verhängnis?

Ich schätze Manhwas haben es allgemein schwer in Deutschland, selbst heute sind sie eine frappierende Minderheit im Markt, und damals wurden wohl diverse

Vorurteile bestätigt: Trotz des "Erfolgs" hatte der Verlag Planet Manhwa tatsächlich zu schwache Verkaufszahlen angegeben, zumal die Veröffentlichung der kompletten Reihe fast sieben Jahre (im Orginal 10) dauerte. Diese Faktoren und der begrenzte Zugang zu Panini Mangas damals (ohne das es jeder per Internet bestellen konnte) waren wohl dann doch das bedauerliche Todesurteil.

 

Es bleibt mir nichts weiter zu sagen als: R.I.P.

 

Besitzt ihr überhaupt Mangas aus Korea? Findet ihr Zwillings/Drillingsstorys unterhaltsam? Korrekturen, Kritik und Kommentare gerne gelesen ^^

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Taria (Montag, 27 Februar 2017 17:05)

    Klingt eigentlich gut, ich selber habe gar keine Manhwas, sind glaube ich auch aktuell so gut wie garnicht angeboten auf dem Markt, schade :(

  • #2

    Neko-Nyan (Montag, 27 Februar 2017 22:41)

    Haha den Manga (naja eher Manhwa) kenne ich von einer Freundin, der war echt spaßig OO aber ja, irgdnwann kamen keine neuen bände oder es dauerte zu lange, ein jammer

  • #3

    Kathy (Mittwoch, 17 Oktober 2018 04:45)

    Ich habe sie vor 10 Jahren gelesen und war richtig gespannt wie die Geschichte weiter geht leider werde ich es nie erfahren... sehr schade...

  • #4

    Zieherweide (Sonntag, 15 Dezember 2019 12:30)

    Ich habe den Manhwa extrem gerne gelesen. Bis jetzt der einzige überhaupt. Ich war wirklich richtig traurig, als es hieß, er erscheint nicht weiter. Zumal ich nicht weiß, wie es zuende geht. Habe auf anderen Wegen glaube noch bis Band 12 oder 13 lesen können, aber ich glaube nicht, dass es das Ende war. Und das macht mich traurig und wütend zu gleich. Es wäre schön, wenn man eine Serie anfängt, dass man sie bis zum Schluß durch zieht. Wenn die verkaufszahlen stören, dann sollen sie halb so viel drucken, dafür dann zwei Reihen komplett durch. Damit die Leser nicht andauernd ins Leere starren müssen. So, jetzt habe ich nach all den Jahren mal Dampf abgelassen.
    Ich liebe die Reihe und möchte immer noch das Ende erfahren. <3